Latein im XXI. Jahrhundert - Helmuts private Homepage
+ HOME   + MITTELLATEIN   + NEULATEIN   + AD FONTES   + AUGUSTA VINDELICORUM

- Mittellatein in Heidelberg Sommer 2019
- Ober-/Hauptseminare Sommer 2019
- Seminare
- Paläographie

 

Übung

Paläographie I: Von den spätantiken Majuskelschriften zur karolingischen Minuskel (für Anfänger)

2st., Mi 9.15-10.45              Beginn: 17.IV.     Prof. Dr. Licht
Die Übung führt in das Lesen, Beschreiben und Bestimmen spätantiker und frühmittelalterlicher lateinischer Schriften anhand von digitalen Handschriftenabbildungen und Kopien aus Tafelwerken ein.

Übung/Hauptseminar


Paläographie III: Von der karolingischen Minuskel zu den gotischen Schriftarten

2st., Mi 11.15-12.45        Beginn: 17.IV.     Prof. Dr. Licht

Einführung in das Lesen, Beschreiben und Bestimmen lateinischer Schriften vom X. bis XIII. Jahrhundert. Interessenten ohne Vorkenntnisse möchten sich bitte per E-Mail (tlicht@ix.urz.uni-heidelberg.de) anmelden.


Die Kultur des Alltagsschrifttums in Spätantike und Frühmittelalter

2st., Di 9.15-10.45        Beginn: 16.IV.     Dr. Ast/Prof. Dr. Licht

Blockveranstaltung


Sommerkurs Paläographie: Lateinische Schrift

 9.15.-17.45      2.IX.-13.IX.        Prof. Dr. Licht et al.

Gegenstand des Kurses ist die lateinische Schrift (vom Anfang bis ins XX. Jahrhundert) und die Vermittlung ihrer Grundlagen. Fragen zur Schriftgeschichte werden mit traditionellen und modernen Ansätzen diskutiert. Die Teilnehmer erwerben Datierungs- und Lokalisierungssicherheit und eine Lesekompetenz, die zwei Jahrtausende Schriftlichkeit umfasst. Hauptorganisationsform ist die Übung: Einzelne Schrifttafeln werden gemeinsam gelesen, Ergebnisse im Plenum gesichert und methodische Ansätze samt Forschungsliteratur besprochen. Flankiert wird die Übung durch Veranstaltungen, in denen Sonderthemen der Paläographie und neuere Forschungserträge vorgestellt werden.
 
 
2019-06-09 @ 924 | © Copryight 2004-2019 Helmut Kusterer, alle Rechte vorbehalten. | Home | Admin | Log in | Edit